OP-Programm

Durch die Belegarzttätigkeit an der Ilmtalklinik können wir Sie rundum betreuen. Unten sehen Sie einen kurzen Auszug aus unserem OP-Programm. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

OP-ProgrammEntfernung der Rachenmandel

Eine vergrösserte Rachenmandel, wie sie oft bei Kindern vorkommt, führt oft zu einer erhöhten Infektanfälligkeit. Die Operation erfolgt unter Vollnarkose.

Entfernung der Gaumenmandeln

Wiederkehrende Mandelentzündungen belasten die körpereigene Abwehr. Der Eingriff wird in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt.

Direkte Kehlkopfspiegelung

Bei der direkten Kehlkopfspiegelung wird unter Narkose ein starres Rohr durch den Mund in den Kehlkopf eingeführt und dieser mittels Mikroskop untersucht.

Operation der Nasenscheidewand

Eine Verkrümmung der Nasenscheidewand kann meist chirurgisch korrigiert werden. Dies führt zu einer Verbesserung der Nasenatmung.

Operation der Nasennebenhöhlen

Chronische Nasennebenhöhlenentzündungen können eine operative Sanierung oder eine Abtragung von Schleimhauwucherungen notwendig machen.

Korrektur abstehender Ohren

Oft führen abstehende Ohren zu einem nicht uner- heblichen Leidensdruck der Betroffenen. Eine Korrektur kann ab 5 Jahren durchgeführt werden .

Trommelfelldrainage/Paukenröhrchen

Eine Mittelohrentzündung, Polypen oder vergrösserte Rachenmandeln können den Druckausgleich behindern und zu einem Mittelohrerguss führen. Dieser sollte durch eine Drainage entlastet werden.